Schlagwort-Archive: lesen

Sei willkommen… be welcome…

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

WILLKOMMEN

das ist für mich ein Zauberwort…

… und es beginnt bei mir selbst.
Kann ich all meine Gefühle willkommen heißen?
Ich bin auf dem Weg dorthin.
Nicht immer fällt es mir leicht, manch ein Gefühl ist ja auch schmerzlich oder einfach nur sehr intensiv, scheinbar an der Grenze des Unerträglichen.
Und doch sind mir meine Gefühle und die Kraft meines Herzens, ihnen Geborgenheit und einen geschützten Raum im Inneren zu vermitteln, immens wichtig. Denn ich meine, dass Gefühle uns Menschen reich machen- reich an Lebendigkeit.
Ich vergleiche meine Gefühle gern mit inneren kleinen Gefühlswesen, die vor der Wohnzimmertür stehen und anklopfen, um gesehen, gehört und gefühlt zu werden. Ja – und wenn sie dann reinkommen dürfen und willkommen sind, dann sind sie für eine bestimmte Zeit da, oft nicht einmal besonders lange, und verändern sich auch wieder.
Wenn sie aber nicht reingelassen werden, dann bleiben sie wartend vor der Tür stehe und – je nach Mentalität und innerem Zustand verkrümeln sie sich traurig wieder und warten in irgendeiner Ecke auf das „Willkommen – du darfst reinkommen!“- oder sie machen vor der Tür Rabatz und blähen sich auf, bis sie so unerträglich laut sind oder gar die Tür (Körperpforten) kaputt machen, dass ich schließlich gezwungen bin, sie wahrzunehmen.

Na dann lasse ich sie doch lieber gleich rein kommen (!) und kommuniziere mit ihnen, damit sie nicht in solch eine Not kommen und mir damit Not machen.

Ja und wenn ich meine eigenen Gefühle willkommen heißen kann, dann fällt es mir auch zunehmend leichter, die Gefühlswesen der anderen Menschen willkommen zu heißen, sie wahrzunehmen und anzunehmen – so gut ich es in jedem Moment vermag.

Ja, lieber Leser, liebe Leserin,
dies möchte ich zum Anlaß nehmen, auch dich nochmal – und alle Lichtgestöber-Gäste, die in letzter Zeit neu hier dazu gekommen sind, von Herzen willkommen zu heißen hier in unserem bunten Blog-Häuschen.
Mach es dir mit all deinen inneren Gefühlswesen (gern auch „innere Kinder“ genannt) gemütlich und nimm dir von meinem Angebot, was dir gut tut. Den Rest lass einfach liegen – wie bei einem Buffet.

Viele bunte wohltuende Willkommensgefühle und -erfahrungen wünscht dir hier im Lichtgestöber und überall sonst
mit lieben Grüßen

Marina

P.S: Diese Facette der Liebe – das grundsätzliche WILLKOMMEN besingt auch Peter Makena in seiner wunderbaren kraftvollen und sanften Weise:

… Und selbst wenn gerade kein Mensch im Außen da ist, der uns willkommen heißt, so gibt es in unserem Herzen eine Stimme, die uns verbindet mit der Quelle der Liebe, in der wir alle eins sind… SIE macht uns Mut und nimmt uns an wie wir sind, mit all unseren Gefühlen – immer!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Weitere Impulse für die Seele (auch Willkommenstür-Gedanken) gibt es u.a. auf meiner Webseite www.marina-kaiser.de
Da kannst du
Engelkarten ziehen , kannst Geschichten lesen, ins Gute-Nacht-Stübchen gehen , und findest Botschaften von Engeln, Christus, Maria, Gedichte, Meditationen , meine aktuellen Angebote und vieles mehr.

Freund „März“ lädt ein zur bewussten Verbindung mit unserem inneren, liebenden Selbst… ♥

Ihr Lieben in Nah und Fern,
der März lockt den Frühling herbei  und freut sich auf alles, was wächst und sprießt… Mögen wir viele bunte Blüten der Freude an bekannten und neuen Dingen entedecken und uns daran erfreuen.
Die Fähigkeit zu Wachstum und Freude ist nach meiner Erfahrung eng mit der Beziehung zu unserer inneren Quelle, zu unserem „inneren Regisseur“ (wie Paddy Kelly es ausdrückt) verbunden. Deshalb will  unser Monatsfreund März uns darauf aufmerksam machen, diese Quelle der Liebe, der Energie, der INspiration zu nutzen, um daraus Kraft zu ziehen für alles, was uns am Herzen liegt.

Eines meiner neu aufblühenden Freuden ist mein neues Projekt:
–> Singen, dass die Seele strahlt – das Montags-Singen, in dem wir uns in unserer menschlichen Unperfektion singend annehmen und  stärken.

Wofür möchtest du, lieber Gast am Bildschirm,  Energie erhalten? Was liegt dir am Herzen?
Sprich mit deinem inneren Regisseur, deiner inneren Meisterin, deinem Hohen Selbst (wie immer du deine göttliche Quelle nennen magst)  darüber, wie dir zumute ist, wofür du Unterstützung aus der inneren Quelle haben möchtest.

Vielleicht hast du bestimmte Wünsche, Anliegen, Pläne, lang gehegte oder neu entstehende Ideen, die verwirklicht werden wollen…

Vielleicht magst du dich ja auch überraschen lassen und es völlig IHM überlassen, welche Pflänzchen dieser Frühling aus dem Schoß deines Inneren empor wachsen lässt…
So wie es ist, so ist es gut!

Viele bereichernde, frohe Erfahrungen, Lebenslust und Wohlbefinden für dich und dein inneres Kind in der bewussten Verbundenheit mit deinem inneren liebenden Selbst wünscht dir in diesem März mit lieben Grüßen    Marina 

P.S: Vielleicht unterstützen dich dabei auch die –> täglichen Kraftimpulse auf meiner Webseite   und die    –>Botschaft des Monats 

Und auch im Zufalls-Spielzimmer mit den Kartensets zum Online-Ziehen gibt es viele Chancen, hilfreiche IMpulse von unserem guten Freund , dem Liebhaber allen Lebens zu erhalten

Klicke hier –> wenn du Antworten aus der Quelle ziehen willst
Klicke hier –> wenn du Gebetskarten ziehen willst
Klicke hier –> wenn du Lady-NADA-Karten ziehen willst
Klicke hier –> wenn du Karten des violetten Lichts
ziehen willst
Klicke hier –> wenn du Blütenkarten ziehen willst
Klicke hier –> wenn du Engelkarten ziehen willst
Klicke hier –> wenn du Heilungskarten ziehen willst
Klicke hier –> wenn du Christuskarten ziehen willst
Klicke hier –> wenn du aus den  All-IN-ALL-Karten ziehen willst

 

♥ Geborgen in einem Herzen, das sich behütet weiß, durch den November ♥

und_wenn ***********************

Mit dieser Botschaft des liebenden leuchtenden Seins, die ich für den November u.a. als neue Karte zum Online-Ziehen in meinen Kartenstapel „Antworten aus der Quelle – Das Licht antwortet dir“ eingegeben habe, möchte ich dir und uns allen einen an LIEBE vollen, besSINN-LICHT-en November wünschen.

Die Tage werden kürzer, die Abende werden länger, die Natur läutet eine ruhigere Zeit ein   und erINnert mich und vielleicht auch dich, lieber Gast (?) daran, wie gemütlich es sein kann, mit einem Tee und Plätzchen bei Kerzenschein zu sitzen, eine3 Kerzen spannende Geschichte zu lesen oder  selbst auszudenken, zu malen, Tagebuch zu schreiben und vielleicht auch schon einen Adventskalender zu basteln für´s innere Kind und/oder jemanden, der uns am Herzen liegt.
Du, lieber Leser, liebe Leserin liegst mir am Herzen! Und wenn du es keinem weitersagst  ( 🙂 ), verrate ich dir schon mal, dass
hier im Blog und auch auf meiner Seite www.marina-kaiser.de (in den täglichen Kraftimpulsen) an je einem Adventskalender fleißig gewerkelt wird.4.Taegl.Adventstueren

Vielleicht hast du ja auch Lust, mit deinem inneren Kind zu spielen? Z.B. Karten zu spielen? Dann kannst du ja zum Online-Karten-Ziehen ins Zufalls-Spiel-Stübchen kommen und dich von unserem gemeinsamen Freund und göttlichem Botschafter „Zufall“ mit ein oder zwei oder drei ( 😉 ) Kartenbotschaften inspirieren lassen, was dir die jeweils gezogene Karte sagen will für dein Leben heute und im November…


Eine leise Vorfreude auf den Dezember erfüllt mich übrigens schon… Ja, wir (Ina und ich) freuen uns schon auf die Adventszeit, die für uns immer noch und immer wieder eine magische Zeit werden wird (einfach weil wir das so wollen! Weil es schön ist!)

Adventskalender Zahl 1 Wunder
Was wünscht du dir gerade, lieber Gast hier?

Was tut dir und deinem inneren Kind gut, in dieser stilleren, heimeligen Zeit?

 

Ich wünsche dir die Magie der ganz einfachen kleinen Dinge… dassrote Kerze du dich verzaubern lässt von einem Lied, einem Bild, einem Abendspaziergang, dem Licht einer Kerze oder einer kleinen Lampe…

Ich möchte dich anstecken mit der Bereitschaft, Wunder zu erleben, und mitnehmen in unsere innere Welt, die so viele Schätze bereit hält.
Kommst du mit? Öffnen wir unsere Augen, unsere Sinne und vor allem unser  Herz  dafür!  Fühlt euch behütet, Ihr Lieben!

Mögest du, lieber Gast hier, und alle Wesen, sich vom Leben auch im November geliebt fühlen und geborgen in einem Herzen, das sich behütet weiß. Und vielleicht können die Kraftgedanken im November  ja auch etwas dazu beitragen…

Ganz ~ ♥ ~ lich grüßt dich , lieber Leser, liebe Leserin, MarINa

******************

Weitere Impulse gibt es u.a. auch in den
auf meiner Webseite www.marina-kaiser.de . :-)

Dort kannst du Engelkarten und Christuskarten ziehen , Grußkarten versenden, ins Gute-Nacht-Stübchen gehen , und findest meine aktuellen Angebote, Botschaften von Christus, Engeln, aufgestiegenen Meistern,
Geschichten, Gedichte, Meditationen und mehr.

3. Freude macht stark!

Sei herzlich gegrüßt an diesem hoffentlich für dich recht schönen Tag!
Möge es ein Tag voll…
…sein.     Dies wünschen dir mit ganz herzlichen Grüßen
INA, Marina und Frau Santa (die Frau vom Weihnachtsmann)
Frau Santa fragte mich (Marina) vorhin, was mir in der Weihnachtszeit Freude macht…
Ich gab die Frage an Ina (mein inneres Kind) weiter. Sie brauchte nicht lange überlegen und meinte:
Geschichten lesen und selbst erfinden,
singen,
gemütlich bei Kerzenschein Musik hören,
Plätzchen backen und schmausen,
weihnachtliche Fantasien erträumen
einen schönen alten Weihnachtsfilm sehen,
spazieren gehen und schöne Fenster anschauen –
besonders abends unterm Sternenhimmel,
eingekuschelt auf dem Sofa einen Roman lesen,
Sterne basteln,
Engelkarten ziehen,
Bilder machen…

3.sich an Schönem freuen.

 Vielleicht hast du ja auch Freude daran, eine Engelkarte zu ziehen, dennin dieser besonderen Zeit im Jahr  gehen natürlich auch viele Engel ein und aus und hinterlassen ihre Spuren auch in Form von Bildern und Worten.  Hier stelle ich mal eine Engelkarte für dich rein, die dich mit ihrer Energie und Frage in diesem Tag begleiten möge:
 
Dass du auf deine Weise den Advent genießt, wünschen wir drei dir von Herzen!
Ina, Marina und Frau Santa
P.S. Hast du vielleicht Lust, uns im Kommentarfeld zu erzählen, was dir im Advent Freude macht?
Was du genießt?
Oder was du vielleicht nach langer Zeit oder erstmalig heute oder morgen ausprobieren könntest?

*******************************

Und auf meiner Webseite  http://www.marina-kaiser.de  kannst du auch Adventskalendertürchen öffen, kannst Engelkarten ziehen , Grußkarten versenden, einen weiteren musikalischen Weihnachtsapperitif genießen, kannst weihnachtliche und andere Geschichten lesen, ins Gute-Nacht-Stübchen gehen , und findest Botschaften von Engeln, Christus, Maria, Gedichte, Meditationen , meine aktuellen Angebote und mehr.

Wunder können geschehen, wenn wir besonders für das Schmerzhafte und Unangehme danken

Danke 1

Ein herzliches Hallo an alle Experimentierfreudige!
Uns für die vielen schönen kleinen und großen Schätze des Lebens zu bedanken, das ist uns überwiegend vertraut, aber bewusst und in voller Kraft DANKE zu sagen für alles, was schwer und schmerzhaft ist – das ist ein fast paradoxes Phänomen, was wahrhaft Wunder wirken soll!
Vor einigen Tagen ist mir ein Buch begegnet,in dem eine nahezu „umgestülpte“ Methode zu danken näher erklärt. die ich gerade mit Interesse und einem guten Bauchgefühl ausprobiere.
Die Autorin, Melody Beattie, hat damit in einer persölichen Lebenskrise die Erfahrung gemacht, dass es für sie darin und auch später, sowie für etliche ihrer LeserInnen und SeminarteilnehmerInnen ein Weg ist, für bisher Unlösbares regelrechte Wunder zu initiieren.

Hier der Titel:
Liebe, was du hast, dann bekommst du, was du willst: Ein Workshop in Wundern
Das Kernstück dieser Wundermethode besteht aus einer schriftlichen Dankes-Liste (dauert ca. 10 MIn.), in der man bewusst für alles Schwere und Unangenehme, Schmerzhafte im Leben dankt (man müsse dabei keine Dankbarkeit FÜHLEN können, es genügt, „danke für… “ zu schreiben). Man sollte diese am besten gleich morgens für ca 10  nach dem Aufwachen schreiben – mindestens 40 Tage lang.
Es ist natürlich hilfreich, auch zwischendurch am Tag mal „danke!“ zu sagen, wenn man in schwierige Gefühle gerät (natürlich auch für Schönes, wenn man gerade möchte), aber den tiefen Prozess bewirken diese geschriebenen Listen der  schmerzhaften Gefühle und unangenehmen Ereignisse und Situationen.
Wenn man bei dem Prozess des Schreibens in tiefe Gefühle kommt – und das geschieht mal mehr mal weniger intensiv (!), ist es lösend und hilfreich, in das Gefühl tief hinein zu atmen und dann die Luft mit allen Gefühlen bewusst wieder ausströmen zu lassen.
Ich habe vor vier Tagen damit angefangen und bereits zwei kleine „Wunder“ erlebt.
Selbstverständlich kann man weiterhin  auch für  anderes auf der Sonnenseite der Gefühle danken.  Das ist mir persönlich auch sehr wichtig.
Falls der eine oder die andere neugierig geworden ist und dies ausprobieren möchte, empfehle ich, tatsächlich auch das (übrigens sehr preisgünstige) Buch zu lesen.
Und vielleicht habt Ihr ja Lust , im Kommentarfeld, etwas von euren Erfahrungen und Gedanken darüber hier zu hinterlassen.
 
 Dass wir mit oder ohne diese Methode viele segensreiche Wunder erleben, wünscht sich mit lieben Grüßen an euch alle von ♥♥♥ en 

MarIna

******************

Weitere Impulse gibt es u.a. auch in den täglichen Kraftgedanken
auf meiner Webseite www.marina-kaiser.de . :-)

Dort kannst du Engelkarten und Christuskarten ziehen , Grußkarten versenden, ins Gute-Nacht-Stübchen gehen , und findest meine aktuellen Angebote, Botschaften von Christus, Engeln, aufgestiegenen Meistern,
Geschichten, Gedichte, Meditationen und mehr.

November: Geborgenheit und Leichtigkeit im Kontakt mit unserem inneren Kind

Liebe, Zeit und Fantasie
für unser
inneres Kind

Einhorn1_inneres_Kind

Diese zarte, träumerische Energie
in dem Bild vom
inneren Kind
mit seinem Gefährten,
einem liebevollen, magischen Einhorn,
möge uns im November besonders begleiten
.

Ein herzliches Dankeschön an Erika Perinanda Wittich, für das zauberhafte Bild, das sie uns hier zur Verfügung stellt!

Möge diese Zeit, in der die Tage kürzer und die Abende und Nächte länger werden, uns viel Muße geben, uns unserem inneren Kind zuzuwenden und es uns mit ihm und all seinen Freunden in der inneren Welt gut gehen zu lassen,

In  unserer Fantasie können wir unendlich viel Gewünschtes erleben, vielleicht Dinge tun oder erfahren, die wir unser inneres Kind sich schon lange lange ersehnt hat…

Was könnten das für Erlebnisse sein?

Was wünscht sich unser zartes, verträumtes, spontanes inneres Gefühlskind, dass es ihm wiederfahren möge?

Was vermittelt ihm und damit ja auch uns Geborgenheit und wohlige Gefühle?

Greifen wir doch einfach mal nach den Sternen – ist ja ganz einfach:

Wir setzen uns auf unser Einhorn und flegen mit ihm los – in all die Welten, die das für uns bereit halten, was uns sooo unendlich gut tut…

Und vielleicht finden wir ja auch Möglichkeiten und Gelegenheiten, in der äußeren Welt mit unserem inneren Kind etwas zu tun, was ihm Freude macht…

Vielleicht ein kreativer Mal- Strick- Bastelnachmittag mit Freunden oder nur mit unserem inneren Kind?

Tarot- oder Engelkarten legen?

Tagebuch schreiben und darein malen?

Ein kuschliges Lesestündchen?

Vielleicht auch Unternehmungen wie Kino- oder Konzertbesuche… Kirchenbasare… in die Thermen gehen… Herbstspaziergänge?

Fragen wir doch unser inneres Kind, was es gern tut und richten uns Zeit ein, ihm das zu ermöglichen…

Und wer weiß… vielleicht entwickelt sich daraus ja etwas, was wir nie geplant hätten, nie hätten vorher sehen können… was uns so richtig gut tut…

Übrigens:  auch im November gibt es wieder

—> 3o Tages-Kraft-Impulse für jeden Tag des Monats:

Als liebevolle Begleitung für jeden Tag im Monat habe ich in meine Webseite für jeden Tag verschiedene Impulse eingestellt:
Es warten
Engelbotschaften, Gedanken-Bilder, musikalische Impulse, Blütenbotschaften und so manches andere darauf,
an den dem jeweiligen Tag durch das angeklickte Fensterchen
von dir entdeckt zu werden.

___________________________
 
Einen behaglichen, kreativen November in spielerischer Leichtigkeit, Geborgenheit und Verbundenheit mit unserem inneren Kind wünscht dir und uns allen von   ♥♥♥

Marina

******************

Weitere Impulse gibt es auf
meiner Webseite www.marina-kaiser.de . :-)

Dort kannst du Engelkarten ziehen , Grußkarten versenden, ins Gute-Nacht-Stübchen gehen , und findest meine aktuellen Angebote, Botschaften von Christus, Engeln, Maria, Geschichten, Gedichte, Meditationen und mehr.

Ein Lächeln für dich, du besonderer Gedanke Gottes

Heute morgen finde ich in meinem Kalender das zauberhafte Zitat:

Jeder Mensch ist ein besonderer Gedanke Gottes.
von Paul de Lagarde

Ich lese es, werde still, fühle meinen ganzen Körper, wie er so besonders wohlig warm wird, spüre mein Lächeln, als sei es überall in mir, in all meinen Zellen. Ich bin ein besonderer Gedanke Gottes! Ja! Das löst ein Lächeln aus!
„Marina an alle:“ sage ich zu ihnen (meinen Körperzellen), „danke, dass ihr in mir und für mich lächelt!“

So fühle ich mich gerade
Ein liebevolles Gefühl zu Leben, zu mir selbst, zu euch allen…

Ich sende es aus, dieses Gefühl der Liebe, möge es jede/n, der es möchte, im Herzen kitzeln, oder ganz sacht an der Wange berühren, die Füße wärmen oder vielleicht den Rücken stärken… so wie du, lieber Leser, du liebe Leserin es in diesem Moment gerade gebrauchen kannst, so wie es dir gerade JETZT gut tut, genau so möge der unendlich gütige, mächtige Liebhaber allen Lebens mein kleines und doch so starkes Gefühl liebevoller Verbundenheit an dich und an euch alle weiterleiten.

Und das Schöne ist: Ich weiß ER kann es! SIE, die Kraft der Liebe kann dir GERADE JETZT, GERADE HEUTE so erscheinen, wie gerade du, du ganz besonderer Gedanken Gottes, es gebrauchen kannst.

Möge dich die Liebe
heute in der gerade für dich guten Art berühren,
möge SIE sich dir in der dir eigenen Weise fühlbar machen –
im Empfangen und Geben,
in der inneren oder äußeren Welt –
so wie es HEUTE für dich stimmt!

Magst du vielleicht zusammen mit mir darauf neugierig sein?

Gespannt auf diesen Tag, der ein weiterer Tag der Liebe werden möge für dich, für mich und für uns alle, grüße ich dich, du ganz besonderer Gedanke Gottes und wünsche dir viele Momente, in denen du dich in deiner ureigenen Art zu leben, zu fühlen, zu denken und zu sein, lieben kannst und dich vom Leben als SEIN geliebtes Wesen erfahren kannst!

Im Gefühl der Verbundenheit grüße ich dich aus meinem Herzen, wer und wo du auch immer sein mögest, du liebe/r Besucher/in meines Bloghauses.

♥♥♥-lichst

Marina

P.S. Ich habe beschlossen, heute mit meinem inneren Kind mal wieder schwimmen zu gehen!  Auf geht´s zum Baden im Wannsee… Da können die Zellen in der Sonne und im Wasser weiter lächeln, hi hi  😉

„Au ja!“ trötet Ina in mir! „Sofort packen wir die Sachen ein und gaaanz viiel Leckeres für Piknik! Und was Tolles zu lesen! „

******************

Weitere Impulse gibt es auf
meiner Webseite www.marina-kaiser.de . :-)

Dort kannst du Engelkarten ziehen , Grußkarten versenden, ins Gute-Nacht-Stübchen gehen , und findest meine aktuellen Angebote, Botschaften von Christus, Engeln, Maria, Geschichten, Gedichte, Meditationen und mehr.

ICH BIN die/der ICH BIN – JA zu mir, JA zu dir, JA zum Leben

Was tun, wenn ein anderer mich gern anders möchte, als ich bin,
und immer wieder mal alles mögliche versucht, dies zu erreichen?

MIR SELBST DIE ERLAUBNIS GEBEN!
WENN´S SEIN MUSS TÄGLICH IMMER WIEDER NEU!

Ich wünsche dir, mir und uns allen die Entschlossenheit,
diese Erlaubnis und Bereitschaft täglich in uns zu finden
und den Frieden zu genießen, der damit einher geht.

Mit diesen Gedanken, die mich gerade sehr beschäftigen,
wünsche ich uns allen einen LIEBEvollen Tag.

Herzlichst eure MarIna

Weitere Impulse für die Seele findest du auf  
meiner Webseite www.marina-kaiser.de

Dort kannst du Engelkarten ziehen , Grußkarten versenden,
und findest meine aktuellen Angebote, Botschaften von
Engeln, Christus, Maria, Geschichten, Gedichte, Meditationen und mehr.

Halte ich meine Lieben im Jenseits fest, wenn ich zuviel mit ihnen rede?

Heute stellte jemand die Frage:

„Meinste denn, daß der (verstorbenen Vater)  immer Zeit hat für mich?… ich weiß halt nicht, ob ich das in Anspruch nehmen kann. Ich will ihn ja nicht festhalten.“

Da dies eine Frage ist, die immer wieder einmal von den auf Erden zurück gebliebenen Menschen gestellt wird und möglicherweise auch die Innigkeit des Kontaktes reduzieren kann, möchte ich die Antwort darauf hier mit euch teilen:

Das Wunderbare im „Jenseits“ ist ja, dass es keine Begrenzung durch Raum und Zeit gibt. Das heißt, dass alle Entwicklungsebenen einer jeden Seele (vom Astralkörper bis hin zum Hohen Selbst) gleichzeitig existieren und zur gleichen Zeit überall sein können. Es ist empfehlenswert, sich immer an den liebendsten göttlichen Teil eines Wesens zu wenden, denn dieser agiert immer in Liebe und lebt in absoluter Unbegrenztheit. Also kann das Hohe Selbst der von dir angesprochenen Person  gleichzeitig bei dir und überall dort sein, wo es noch sein möchte.

Ein Teil eines jeden liebenden Wesens ist immer in Verbindung mit dem Menschen, mit dem er sich in Liebe verbunden fühlt und der an ihn denkt. Sowie du an ihn denkst, kannst du dir sicher sein, dass er in Liebe für dich da ist – und der Clou ist, das andere Energien von ihm überall anders sein können und er deshalb völlig frei ist, auch wenn er immer und überall mit dir und für dich da ist. Das ist das Wunderbare an der Grenzenlosigkeit!

Was mir immer wieder mal sehr gut tut, ist das Schreiben von Briefen an die Menschen, die in der geistigen Welt für mich eine große Bedeutung haben. Danach bitte ich denjenigen, an den ich geschrieben habe, mir in meine Gedanken hinein zu antworten, bzw. mir die Hand zu führen beim Schreiben, und schreibe dann auf, was ich empfange. Diesen Briefwechsel danach noch mal zu lesen, ist meist noch berührender für mich, als beim Schreiben selbst. Wichtig ist, davor immer eine Lichtmeditation zu machen und explizit darum zu bitten, dass Gott nur die jenigen Energien durch mich schreiben lässt, die in reiner Liebe sind.
Wenn man das tut, kann man sogar mit den Hohen Selbsten von vermeintlichen „Gegnern“ in reiner Liebe kommunizieren, egal ob sie noch leben oder bereits „verstorben“ sind.

Diese Gespräche mit den Hohen Selbsten meiner „Feinde“ bergen enorm großes Heilungspotenzial. Und „Feinde“ können auch einfach nur menschliche Verhaltensweisen sein, die mich ärgern, betrüben, nerven etc. Womit ja wieder mal deutlich wird, dass die gröbsten Feinde oft  in uns selbst sind, und dass unser liebevolles weises Wesen (unser Herz / unser Hohes Selbst / unser Führungsengel…) diese Teile in uns nur gesund lieben kann.

Besonders auch die Feinde in uns selbst meinte wohl auch Christus mit seinem Satz „… und ich sage euch: Liebet auch eure Feinde!“ Nun ja, das war jetzt vielleicht alles ein bisschen viel auf einmal, aber es floß gerade alles mit ein in diese Fragestellung.

Sehr wichtig ist es , im Kontakt mit Verstorbenen immer die Ebene des Höheren Sebstes desjenigen zu kontaktieren. Oft geschieht das „von allein“, dennoch ist es grundsätzlich wichtig, das ganz bewusst zu fokussieren.

Viele berührende, heilende Momente der Liebe, des tiefen Verstehens, der Versöhnung und der Annahme wünsche ich uns allen!

Marina

Gespräch mit meinem Führungsengel übers Einschlafen

Hallo, du mein lieber Führungsengel!

Guten Abend, Marina, ich grüße dich!

Sag’ mir bitte, was ich jetzt tun soll. Ich bin erschöpft und kraftlos, aber ich glaube, ich kann noch nicht schlafen.

Warum nicht?

Mein Kopf arbeitet noch auf Hochtouren. Da finde ich sicher keine Ruhe. Außerdem ist es noch ziemlich früh, zu früh für mich zum Schlafen. Aber eigentlich fühle ich mich zum Schreiben zu kraftlos – uns sogar auch zum Lesen. Das ist so ein nicht eindeutiger Zwischenzustand, den ich gar nicht angenehm finde.
Deshalb dachte ich, ich wende mich einfach mal an dich, meinen Engelfreund. Du weißt doch immer Rat.
Was soll ich tun?

Nichts – gar nichts.

Jetzt schon schlafen?

Nein, einfach sein. Du kannst die Augen dabei offen haben oder schließen. Lass dich darauf ein, jetzt einfach nur da zu sein, und sei bereit, mich zu fühlen. Ich bin ein großes Lichtkörper-Feld, in dem du immer sitzt, gehst, läufst oder stehst. Fühle mich und sei einfach nur da.

Okay!

Am nächsten Morgen:

Hallo, Du mein Führungsengel!

Guten Morgen, meine liebe Marina!

Das Einfach-nur-da-sein hat nicht geklappt. Ich bin sofort eingeschlafen. Ich hätte nicht gedacht, dass ich so früh schlafen könnte – und dann zehn Stunden! So lange habe ich ewig nicht geschlafen.

Hätte ich dir gesagt: Schlafe jetzt bis morgen früh, so wäre Unglaube und Widerstand in dir entstanden. Schlaf kommt nicht auf Befehl! Wenn du dich aber in mein Lichtfeld der Geborgenheit und des Friedens einkuschelst, dann nimmt dein Körper sich von ganz allein, was er braucht, denn er fühlt sich sicher und kann loslassen.

Danke, mein Engel, es tut so gut, mit dir zu reden!

Dass wir alle uns in guten Kräften geborgen fühlen und einfach mit unseren Engeln reden, wie uns gerade ums Herz ist, wünscht sich mit lieben Gute-Nacht-Grüßen
Eure Marina 😛

Übrigens: Den Engel des Abendglanzes findet Ihr auf meiner Seite  www.marina-kaiser.de   in der Rubrik „Zur guten Nacht“

Auch in Gedanken können wir feiern – ein Fest im Forum „Geborgen-hier-und-jetzt“

Ihr Lieben Besucher meines Lichtgestöbers,

ich bin immer wieder überrascht und begeistert, was im Geiste alles möglich ist und welche Gefühle aus Bildern und Fantasien  entstehen können. Beim Gestalten dieses Fest-Bildes hier , womit ich bestimmt anderthalb Stunden beschäftigt war, tauchten immer mehr fröhliche Gefühle auf, so als sei ein Teil von mir, tatsächllcih dabei, ein Fest zu feiern.

Und wieder einmal wurde mir bewusst, dass das Unterbewusstsein nicht unterscheiden kann zwischen vorgestellter und „wirklicher“ Realität.
Welch immense Chance!

Dieses Phänomen spüre ich auch mehrfach in der noch ganz jungen neuen virtuellen Begegnungsstätte Geborgen-hier-und-jetzt – Es ist berührend und erstaunlich, welch tiefe Gefühle von Ermutigung, gegenseitiger Annahme, fantasievollen Miteinanders durch unsere geistigen Begegnungen dort entstehen. Mit diesem Bild kommt nun…


… eine herzliche

Einladung zum Willkommensfest

in der neuen Begegnungsstätte

 „Geborgen-hier-und-jetzt“ 


Du gelangst direkt dorthin, wenn du die nächsten Worte anklickst:

Zum Willkommensfest hier klicken

Gern kannst du diese Einladung auch weiterleiten
an deine Freunde und Bekannte
oder auch (falls vorhanden) in deinem Blog
oder deiner HP darauf hinweisen.
Auch über einen Link würden wir uns freuen.
Denn unser „Baby Forum“ ist ja noch jung
und freut sich auf Besucher und Mitglieder.

Als Ehrengäste unserer Begegnungsstätte sind dabei:
die Liebe, der …….(weiterlesen im Forum)

Die Kerzen strahlen …
und es wartet ein leckeres Gedanken-Buffet
zur Stärkung des geistigen Wohls:
Da gibt es ….(weiterlesen im Forum)

Unsere inneren Kinder dürfen …. (weiterlesen im Forum)

Schau dich nach Herzenslust um …

Du findest hier viel Wohltuendes fürs Herz:
Im „Stübchen zum Herz ausschütten “ kannst du eintragen,
was dich erfreut oder bekümmert.
Die „
Bilder- und Gedanken-Galerie“ lädt dich ein,
eigene Bilder oder Texte einzufügen.
Im Bereich „
Liebe und Selbstliebe stärken findest du einiges
zum Thema Liebe und Selbstliebe,
hier kannst du auch Tipps, Ideen und Anregungen bekommen und geben.
Ein reger ermutigender und liebevoller Austausch ist stets erwünscht.

Hier soll ein virtuelles Zuhause entstehen, eine heilende Begegnungsstätte,
die Geborgenheit, Annahme, (Selbst-)Liebe und ähnliche Energien vermitteln möchte.

Hier eine Kurzbeschreibung des neuen Internet-Forums:
 

Dort könnt ihr über spirituelle und emotionelle Themen lesen und schreiben, Gedichte, Geschichten, Bilder betrachten, eure Fantasie-Erlebnisse eintragen, euer Herz ausschütten, Gedanken austauschen, Anregungen zur Selbstliebe erhalten und geben und vieles mehr…

Falls du Lust hast, schau doch mal rein,
ich würde mich riesig freuen, von dir einen Gruß zu finden.
Herzlich grüßt dich

Marina

GNADE – was ist das?


Wenn du meinst, etwas nicht verdient zu haben und es wird dir dennoch gewährt:

das ist Gnade.
Wenn du dich ganz klein fühlst und ein anderer dich darin sieht, versteht und annimmt:
das ist Gnade.
Wenn du dich anders fühlst, wenn du anders denkst, wenn du anders handelst als du meinst, dass du es hättest tun sollen, und dir gesagt wird: „Mach dir keine Sorgen, du bist geliebt!“:
das ist Gnade.
Wenn du dich schuldig fühlst einem Menschen gegenüber und dieser dir dein Herz und vielleicht auch seine Arme öffnet:
das ist Gnade.
Wenn du nichts gegeben hast und dennoch etwas bekommst:
das ist Gnade.
Wenn du die Macht eines anderen erkennst, und dieser die Macht zu deinem Wohl verwendet:
das ist Gnade.
Wenn du dich schwach und hilflos fühlst, wenn du nichts mehr tun kannst und du aufgenommen wirst in ein Meer von Geborgenheit und Liebe:
das ist Gnade.
Wenn du spürst, du brauchst Hilfe, und du bekommst liebevolle, sichere Führung:
das ist Gnade.
Wenn du Angst hast vor einem Menschen oder einer Situation und du erlebst schließlich, dass du diese Angst nicht hättest haben brauchen:
das ist Gnade.
Wenn du dich in deiner vermeintlichen Kleinheit und Begrenztheit aufgenommen und getragen fühlst von einer allumfassenden, unbegrenzten Liebe:
das ist Gnade.

Du wünscht es dir so sehr:
loslassen zu können, dich fallen zu lassen und sicher aufgefangen zu werden – und du hast so große Angst davor.

Denn zwischen dem Moment des Loslassens und der Erfahrung des Aufgefangenwerdens…

Liebe/r BesucherIn meines Blogs,
wenn du noch mehr über die Gnade oder auch andere spirituelle Themen lesen und dich evtl. auch mit anderen darüber austauschen willst, dann besuche uns doch mal im neuen Forum

 „Geborgen-hier-und-jetzt“ ist  Eine Begegnungsstätte der Liebe und des Mitgefühls

Dort könnt ihr über spirituelle und emotionelle Themen lesen und schreiben, Gedichte, Geschichten, Bilder betrachten, eure Fantasie-Erlebnisse eintragen, euer Herz ausschütten, Gedanken austauschen, Anregungen zur Selbstliebe erhalten und geben und vieles mehr…

eine GNADEN reiche Zeit wünscht dir und uns allen

MarIna