Schlagwort-Archive: Höheres Selbst

Die Haltung der HIN-GABE ist entscheidend

Hingabe

Heute morgen bin ich aufgewacht mit der Frage:

Kannst du das, was du tust oder das, was zu tun ansteht,
mit Hingabe, mit einem inneren JA tun?
Dann tu es!
Ansonsten lass es!

Ah, mein innerer Meister spricht zu mir!
Ich nehme mein Tagebuch, folge dem Fluss dessen,
was ich aus meinem Inneren empfange.
Das möchte ich gern mit euch teilen:

Deine innere Haltung, in der du etwas tust oder lässt,
ist weitaus mehr entscheidend
für dein Wohl und das Wohl aller Beteiligten
als die Tätigkeit selbst.

Und die WERTvollste, LIEBEvollste Haltung ist
HIN – GABE.

WAS gibst du, was schenkst dir selbst und dem Leben ?

Die GABE darin ist dein gesamtes Einssein mit dem,
was du lebst, bist und tust.

Mein Schatz, wir sind ja alle EINS - du und ICH und alle Wesen

Damit ist diese GABE ein absolut WERTvolles Geschenk
an dich selbst und an diejenigen, die daran beteiligt sind.

In dieser GABE ist die Energie deines Herzens enthalten.
Herz ENERGIE

In dieser GABE steckt auch die Auf-GABE, das Loslassen
jedes Kampf- und Druck-Gedankens.
Druck erzeugt immer Gegendruck.
Kampf erzeugt Schmerz –
besonders auch der Gedanken-Kampf gegen das, was du fühlst,
von dem du vielleicht manchmal denkst, du solltest so nicht fühlen.

Kämpfe niemals gegen dich und deine Gefühle!
Wenn du nicht von Herzen ja sagen kannst,
sei dir treu und tue solange nichts, bis du ein Ja findest.
Dem folge!

Ja
Das ist die (Auf-
) GABE,
die deine SEELE für dich hat
als Wegweiser für deine Entscheidungen:

in der Haltung der HIN-GABE
ruhend und tuend zu sein.

Wem gibst du dich HIN in der Haltung der HIN-GABE?
Letztlich immer deinem inneren göttlichen Lebenskern –
deiner Bestimmung – dem Weg deines Herzens.
Nicht in erster Linie einem anderen Menschen, einem Projekt, einer Arbeit.
Andere Menschen können in den Genuss deiner HIN-GABE kommen,
natürlich gern! JA!

Du aber sei dir stets bewusst, dass du, was auch immer du tust,
für dich SELBST tust,
es als GABE deinem inneren SELBST darbringst,
dem was dein SELBST im zeitlosen Raum des Schöpferischen
FÜR dich will, um dich als liebend und geliebt zu erfaharen.

So gehe nun auch heute leicht und beschwingt weiter
mit der Frage:

Welcher Schritt, welche Handlung kann und will ich jetzt
in der Haltung der HIN-GABE tun?
(ein Tipp: Alles was mit“Ich muss…“, „ich sollte…“  anfängt,
ist es
nicht!)

Unendlich viel Glück in der Haltung liebevoller HIN-GABE
wünscht dir die Stimme aus dem Weltenherz,
der Liebhaber allen Lebens,
dein persönlicher FREUND!

Mögest du und alle Wesen ihrem inneren Wesenskern treu sein
und sich darin vom Leben geliebt fühlen und lieben !

Ganz ~ ♥ ~ lich grüßt dich und alle lieben Gäste hier

MarIna

******************

Weitere Impulse gibt es u.a. auch in den täglichen Kraftgedanken
auf meiner Webseite www.marina-kaiser.de . :-)

Dort kannst du Engelkarten und Christuskarten ziehen , Grußkarten versenden, ins Gute-Nacht-Stübchen gehen , und findest meine aktuellen Angebote, Botschaften von Christus, Engeln, aufgestiegenen Meistern,
Geschichten, Gedichte, Meditationen und mehr.

——————————————————

Unser größtes Geschenk: Zeit und Liebe für uns selbst und Gott!

Beten ist
der Herzschlag des Glaubens.
Bei Gott sind wir immer erwartet, immer willkommen,
ohne jede Vorbedingung.
Hans Jürgen Vogelpohl.

 

can20_0Auch wenn das nicht unbedingt ene klassische Art und Weise des Betens ist, empfinde ich es als „mein  Gebet dieses Tages“:

An alle!

All ihr Ebenen meines Seins,  all ihr Körperzellen, all ihr Teilpersönlichkeiten und DU, mein göttliches Selbst – hört zu:

Ich will es mir hier auf diesem herrlichen Planeten Erde heute und immer wieder neue so schön wie möglich machen, das heißt:
– Schönheit sehen und erschaffen,
– Liebe ausdrücken und annehme,
– mir und anderen Freude machen,
– liebevoll und mitfühlend sein
–  mit mir als Ganzes und euch allen in mir
und um mich herum
– und was immer uns noch gut tun mag…
Ich will an jedem Tag etwas finden, wie ich mir selbst meine Liebe für mich und die Liebe  zum Leben zeigen kann.

Dazu bitte ich euch alle in mir:

Manifestiert Heilung , Wohlbefinden und Liebe auf alle erdenkliche Weise!
Ihr lieben Zellen, gestaltet euch selbst auf optimale Wohlfühl-Weise.
Ihr könnt das selbst. Ich vertraue euch.
Ich ermächtige euch und uns alle (alle Ebenen meines Seins) zur
Heilung auf allen Ebenen mit Gottes Hilfe!
Gott, hilf mir, heute und jeden Tag so zu leben,
dass er mir ein kostbares Geschenk ist!
Und  was immer ich dazu beitragen kann, dass er das auch für andere wird, will ich gern tun.

Gott, hilf DU uns allen, immer tiefer zu lieben, uns selbst, die anderen und das Leben überhaupt!
Möge Heilung geschehen für alle Wesen-  hier und überall!

© Marina Kaiser   ♥♥♥

Ganz ~ ♥ ~ lich grüßt dich
und alle lieben Gäste hier in unserem Lichtgestöber

Marina

******************

Weitere Impulse gibt es auf
meiner Webseite www.marina-kaiser.de . :-)

Dort kannst du Engelkarten ziehen , Grußkarten versenden, ins Gute-Nacht-Stübchen gehen , und findest meine aktuellen Angebote, Botschaften von Christus, Engeln, Maria, Geschichten, Gedichte, Meditationen und mehr.

=

JEMAND ist nur einen Gedankenschritt entfernt

Mosaik-Stern-Christus

War es ein Traum ?

JEMAND sah die ausgebreiteten Arme, die auf ihn warteten. Auf ihn? Wirklich auf ihn? War er tatsächlich gemeint?

Das Wesen mit den gütigen Augen und dem wissenden Blick nickte lächelnd.
„Ja, du bist gemeint. ICH warte auf dich, mein Schatz.
Weisst du noch, wie es begann – dein Weg durch all die Erfahrungen, auf die du nun zurück blickst?
  

Fragend und sinnend malte JEMAND Muster in den wunderschönen bunten Sand…

„Es fing alles mit deiner Sehnsucht nach Abenteuer, nach Selbst-Erfahrung an.
Und so hast du dich auf den Weg gemacht, hast dich entschieden, dich von MIR zu trennen, MICH zu vergessen und in der Annahme  zu leben, dass du alles ganz allein bewältigen müßtest, bestenfalls vielleicht manchmal mit der sporadischen Unterstützung einiger Menschen, die zur  Gattung „Familie“ oder „Freunde“ zählten. Doch oft schien es dir, als seiest du ganz allein.“

„Hmm“, ganz allein…“ murmelte JEMAND und Tränen standen in seinen Augen…

„Aber in Wahrheit warst du niemals allein,“ hörte er das wunderbare Wesen wie aus weiter Ferne sagen. „Niemals zu keiner Stunde bist du in Wahrheit jemals allein gewesen, du mein geliebter menschlicher Freund. ICH habe dich niemals aus den Augen verloren. Und immer dann, wenn du du nicht mehr weiter wußtest, weil du dir ein besonders schwieriges Abenteuer gestaltet hattest, war ICH da und sorgte dafür, dass unverhoffte gute Wendungen eingetreten sind.

So oft hattest du Angst und fühltest dich verloren – dabei hätte ICH niemals zugelassen, dass es wirklich schlecht, das heißt lieblos, für dich ausgeht.

ICH kannte und kenne doch dein Ziel und habe immer dafür gesorgt, dass es für dich niemals verloren geht, dass du dich nicht gänzlich verirrst im Strudel der menschlichen Irrungen und Wirrungen.

„Mein Ziel… DU meinst… Liebe?“ fragte JEMAND leise und hob fragend seinen Blick.

„Ja, mein Schatz, du weißt es doch, und du fühlst es… Der einzige Grund und der Sinn, weshalb du diesen Abenteuer-Weg gegangen bist, bestand darin, dass du dich und andere Menschen als liebend erfahren wolltest. Und nicht nur dich und andere Menschen, sondern das Leben als Gesamtheit. Was immer du erlebtest, es war vorher von dir so angelegt worden, dass es in irgendeiner Weise zu Erfahrungen der Liebe führen sollte.

Und in allem war ICH  immer gegenwärtig. Nur einen klitzekleinen Gedankenschritt entfernt saß ICH bei dir, wenn du arbeitetest, wenn du zur Ruhe gingst, wenn du nachgedacht, meditiert oder gebetet hattest.
ICH legte meinen unsichtbaren Arm um dich, wenn du unterwegs warst, ICH saß bei dir in Bus und Bahn, auf der Parkbank, in der Eisdiele…
ICH nahm deine Hand, wenn du dich niederlegtest, um einzuschlafen, ICH hielt dich im Schlaf in meinen Lichtarmen und ICH küßte dich des morgens wach, was du nach dem Erwachen allerdings nicht mehr wusstest.
Immer war ICH bei dir – und immer werde ICH bei dir sein, denn es gibt keinen Ort und keine Zeit, wo ICH nicht BIN.“

„Wer … bist DU?“ fragte JEMAND leise und der Hauch einer Ahnung durchströmte ihn sanft.

„ICH BIN das, was du immer gesucht hast, ICH BIN die Liebe deines  Seins, ICH BIN du in Vollendung.“

Tief seufzte JEMAND und ließ sich in die liebenden Arme seines Selbst fallen, spürte die unendliche Kraft, das wunderbare Gefühl, darin aufgehoben zu sein, eins zu werden und niemals mehr allein zu sein… bis zu dem Moment, in dem diese ruhige Einheit tiefen Friedens  wieder so selbstverständlich sein würde, dass er sich entscheiden würde, auf eine neue Reise zu gehen, voller Sehnsucht nach Liebe,  im Banne des Vergessens, um SIE wieder neu entdecken zu können… noch tiefer, noch intensiver, noch strahlender als je zuvor. Und dazu würde es neuer Herausforderungen bedürfen… 

Aber bevor er die nächste Reise plante, wollte er erst einmal den Zauber dieser unendlich schönen Umarmung genießen.

Und während JEMAND sich ganz in die liebenden Arme seines Selbst hinein entspannte, hörte er Vögel zwitschern, spürte einen Sonnenstrahl auf seinem Gesicht und erwachte in einem neuen Tag.
Seltsam –  es war, als hörte er wie aus weiter Ferne die Worte „Wo immer du auch bist, ICH BIN bei dir – ICH werde dich niemals aus den Augen verlieren…“
Wo kamen diese Worte her? War es eine Stimme, die aus seinem Inneren kam? Wer hatte das gesagt? „ICH werde dich niemals aus den Augen verlieren…“

DAS fühlte sich gut an! Als wenn immer EINER  da sein würde, der auf ihn acht gäbe… ein wärmender Gedanke …
„Nur einen Gedankenschritt entfernt…“ flüsterte ES in ihm, „…immer da … nur einen Gedankenschritt entfernt…“

© Marina Kaiser ♥♥♥

Ganz ~ ♥ ~ liche Grüße

Marina

******************

Weitere Impulse gibt es auf
meiner Webseite www.marina-kaiser.de . :-)

Dort kannst du Engelkarten ziehen , Grußkarten versenden, ins Gute-Nacht-Stübchen gehen , und findest meine aktuellen Angebote, Botschaften von Christus, Engeln, Maria, Geschichten, Gedichte, Meditationen und mehr.

 

Die göttliche Einladung: Tauche tief in die leuchtende Stille deines Seins!

Gott spricht i.d.Herz

HIer  meine  EINLADUNG  an  dich :

Sei gegrüßt in zärtlicher Liebe!

Lass dich fallen, geliebtes Wesen, ja, sinke tief hinein in dich selbst.

Dort erwarte ICH dich, dort im Raum deiner Stille.

Tauche tief, noch tiefer… Hab` keine Angst!

ICH BIN da und erwarte dich mit weit geöffneten Armen.

Du sehnst dich nach dauerhafter Liebe,

nach Halt und wärmender Geborgenheit.

ICH gebe dir das alles, das und noch mehr!

ICH BIN in jedem Moment da und erwarte dich,

um dich in meiner Liebe zu halten und zu tragen.

Deshalb: Lass dich fallen, tauche ein

in den Raum der leuchtenden Stille tief in dir,

den ICH mit meiner zärtlichen kraftvollen Liebe fülle.

ICH BIN da und warte auf dich.

Erfahre MICH heute und an jedem Tag,

denn ICH gebe dir, was du wirklich brauchst – Liebe.

Diese kraftvolle und zugleich weiche, nährende Liebe

kannst du von keinem anderen Menschen bekommen

außer von dir selbst – von MIR in dir.

ICH lade dich ein, mit MIR zu tun, in MIR zu ruhn,

an meinem liebenden Arm durch deinen Tag zu gehen.

Von Herzen!

Dein Geliebter, Deine Göttin, Dein Freund

das göttliche Wesen in dir

Paar im Tor

© Marina Kaiser ♥♥♥

Dass wir uns auch morgen wieder tief verbunden fühlen
mit unserem liebenden Selbst, wünscht sich

mit ganz ~ ♥ ~ lichen  Grüßen

Marina

******************

Weitere Impulse gibt es auf
meiner Webseite www.marina-kaiser.de . :-)

Dort kannst du Engelkarten ziehen , Grußkarten versenden, ins Gute-Nacht-Stübchen gehen , und findest meine aktuellen Angebote, Botschaften von Christus, Engeln, Maria, Geschichten, Gedichte, Meditationen und mehr.

Geborgen und beschützt – eine kleine „handliche“ Meditation

Heute möchte ich dich zu einer kleinen „handlichen“  meditativen Geborgenheits-Meditation einladen:

Halte mit deiner rechten Hand deinen linken Daumen liebevoll umfangen.
Geschützt und geborgen wie ein Kind im Schoß ruht er nun in deiner anderen Hand.
Nun spüre nach, wie die linke Hand den Handrücken deiner rechten Hand behutsam umfängt und vielleicht auch wärmt.

So kannst du „hautnah“ das Gehalten-Sein und das liebevolle Halten spüren, wenn du mit deinem Gewahrsein abwechselnd in den linken Daumen, in die rechte Hand und dann in die ganze linke Hand  wanderst.

Du kannst dir dabei auch eine gewissen „Dreieinigkeit“ vorstellen
(traditionell gläubige Christen mögen mir bitte verzeihen, dass ich den Begriff hier in etwas anderem, aber für mich doch nahe liebenden – huch, den Tippfehler lasse ich mal stehen –   😉  Zusammenhang verwende) :

Der linke Daumen:  Dein inneres Kind
Die rechte Hand:     Deine Gesamt-Persönlichkeit, dein bewusstes Ich
Die ganze linke Hand, die sich von außen um die rechte schließt:
  Das Göttliche

linke und rechte Hand ineinander

Du bist alles zugleich:
die / der Beschützende für dein Inneres Kind und
die / der Beschützte von deinem göttlichen Selbst

Und so einfach kannst du das  fühlen,  indem du nacheinander abwechselnd mit deinem Gewahrsein hinein spürst  in den linken Daumen, in die rechte Hand und dann in die ganze linke Hand.

Einen entspannten Tag in der Geborgenheit deines Seins
wünschen dir von
alle Ebenen von

Marina

******************

Weitere Impulse gibt es auf
meiner Webseite www.marina-kaiser.de . :-)

Dort kannst du Engelkarten ziehen , Grußkarten versenden, ins Gute-Nacht-Stübchen gehen , und findest meine aktuellen Angebote, Botschaften von Christus, Engeln, Maria, Geschichten, Gedichte, Meditationen und mehr.

Eine Bewusstseinsreise mit Ursprung und Ziel „LIEBE“

Die Geschichte vom Experiment „Raumschiff Erde“

Die ERDE ist ein durchs All fliegendes lebendiges "Schiff", das uns beheimatet auf einer abenteuerlichen Bewusstseinsreise deren Ursprung und Ziel die  "LIEBE" ist.

Die ERDE ist ein durchs All fliegendes lebendiges „Schiff“, das uns Heimat gibt auf einer abenteuerlichen Bewusstseinsreise deren Ursprung und Ziel die „LIEBE“ ist.

Es war einmal vor Urzeiten, vor einem kleinen Wimpernschlag der Ewigkeit (und es ist auch jetzt) eine Welt aus Licht, die sich in ihrer unfassbaren Weite ausdehnt(e) wie ein ganzes Universum.

Die Bewohner dieser Welt bestanden aus Strahlen verschiedenfarbigen Lichts, die in unendlich vielen Kombinationen Farblichtspiele und Farbmuster erzeugten, so dass immer neue Lebensformen daraus entstanden, immer neue Wesenheiten, die harmonisch miteinander lebten, sich austauschten, ineinander flossen, wieder neue Farbspiele bildeten und in einem absoluten, viel-dimensionalen Frieden miteinander verbunden waren. Die lebendige Einheit in Licht und Frieden war immer schon da und war somit das Einzige, was sie kannte.

In einem Prozess sich ständig verändernder, sich ihrer Einheit bewusster Neuschöpfungen entstand irgendwann die Idee: Wir möchten nicht nur in Frieden, Liebe und Einheit sein und das als unsere einzige Wahrheit wissen. Wir möchten diese wunderbare Schwingung bewusst fühlen können und sie als solche genießen. Wie kann uns das gelingen?

Mit dieser Frage war (wie immer bei bewussten Wesen) auch die Antwort da: Wir brauchen Gegensätze, um bewusst fühlen zu können.

Um Gegensätze bilden zu können, sind wir jedoch zu fließend, zu sehr in einheitlicher wabernder Verbindung miteinander. Wir müssten Teile von uns fester machen – verdichten. Und sie müssten auf ihnen entsprechenden kleineren Welten leben, die wie Schiffe im Raum unseres lebendigen Universums unterwegs sind.

So entstand die Idee der Materie. Jedes dieser aus festem, flüssigen und gasförmigen Stoffen bestehenden Schiffe, die durch den Raum des aus lebendigem Bewusstsein bestehenden Universums reiste, bekam bestimmte Eigenschaften und Erfahrungsqualitäten, und eine ihm entsprechende Mannschaft wurde aus den unendlich vielen Farblichtkombinationen herausgesucht und verdichtet, also in Materie verwandelt.

Eines dieser Raumschiffe bekam den Namen „Erde“ und wurde mit mineralischen, pflanzlichen, tierischen und menschlichen Wesen ausgestattet. Sie alle waren Teile verschieden farbiger Lichtstrahlen, die zu den in der Ewigkeit lebenden Lichtwesen gehörten. Das Raumschiff Erde wurde nahezu rund konstruiert und bestand aus einem kraftspendenden Kern, dem Erdinnern, das eine große liebevolle Bewusstseinsqualität in sich trug (deshalb wurde es später vielfach „Mutter Erde“ genannt), einer Oberfläche, auf der sich die Bühne gefühlter Erfahrungen der Lebewesen befand, und einer gasförmigen Schutzhülle, der sogenannten Atmosphäre, die die Lebewesen alle untereinander in ständigen Austausch durchflutete und verband.

Jeder Mensch, der auf dem Raumschiff Erde verkörpert war, entwickelte das Bewusstsein von Individualität, was auch mit dem Gefühl von Abgrenzung und Getrennt-sein von der lebendigen Verbundenheit des Ganzen einherging. Das Experiment, Gegensätze zu bilden und dadurch bewusste Gefühlserfahrungen zu durchleben, konnte nur funktionieren, wenn das Wissen des gemeinsamen Ursprungs und Ziels erst einmal vergessen wurde und jeder Mensch sich als Einzelwesen, ausgerüstet mit einem eigenen persönlichen freien Willen empfand. So wurde das Experiment mit dem Ziel: bewusstes Fühlen der Liebe, des Friedens, der Verbundenheit durch Erfahrung der Gegensätze auf dem Raumschiff Erde ins Leben gerufen.

Noch heute kreist unser lebendiges Raumschiff „Erde“ durch das Universum der Lichtwesen, und jeder Mensch ist in Verbindung mit seinem sich unendlich weit ausdehnenden farbenfrohen, lichtvollen Gesamtwesen, das ihn stets mit seiner Liebe bestrahlt. Die Menschen auf dem Raumschiff Erde sind Teile dieser Lichtwesen. Sie waren und sind besonders mutig, eben diese Erfahrung des scheinbaren Getrenntseins zu machen!!! .

Etliche andere Lichtwesen blieben gänzlich in der Einheit und unterstützen das ganze Abenteuer Menschsein mit ihrer Liebe. Sie sind in stetiger Verbindung mit den Lichtwesen, die aus einiger ihrer Lichtanteile Menschenseelen in den verschiedensten Körperformen und -farben gebildet haben. Weil sie sich leicht und mühelos von Ort zu Ort bewegen und in Gedankenschnelle da und dort sein können, weil ihre Energie erhebt und beflügelt, wurden sie in Bildern der Menschen oft mit Flügeln dargestellt und als Engel bezeichnet.

Engel begegnen uns in Gedanken, Gefühlen, Zufällen … in deiner inneren und äußeren Welt.

Wir sind eins mit IHNEN, SIE sind unser unendliches wahres Wesen, das wir einst vergessen haben, um diese Reise zu machen in dem Ziel uns irgendwann wieder an SIE und unser wahres (EINS)-SEIN zu erinnern…

Mögen wir SIE und IHR Wirken immer deutlicher und häufiger erkennen und uns daran erfreuen!

© Marina Kaiser   ♥♥♥

Mehr Geschichten findest du auch auf
meiner Webseite www.marina-kaiser.de
Da kannst du auch Engelkarten ziehen , ins Gute-Nacht-Stübchen gehen , und findest Botschaften von Engeln, Christus, Maria, Gedichte, Meditationen und mehr.

 

Liebevolle Impulse – das kleine Ich und die Stimme der Liebe

Es gibt etwas Neues, das Olaf und ich ins Leben gerufen haben:

Coravibes

 Dieser Blog wird eine kreative, spontane Sammlung von Gedankenimpulsen und Bildern, die aufgrund von Frage-Impulsen entstehen.

Indem spontan kleinere Dialoge  zwischen dem kleinen Ich (dem Teil, der sich gerade im kleinen begrenzten persönlichen Menschsein befindet) und der Stimme der LIEBE entsthehen, sammeln wir Anregungen und liebevolle aufbauende Impulse, die uns und die LesrInnen unterstützen in Momenten, die sich manchmal auch nicht so angenehm anfühlen.

Die Stimme der Liebe hilft immer! Nennen wir sie höheres Selbst, göttlichen Funken, den Liebhaber allen Lebens,  oder wie Olaf gern sagt:  Jesus-Amigo und die Liebe ohne Gegentei.

Es gibt viele, viele Namen, aber die sind hier nicht wichtig. Wichtig ist nur, dass wir glauben können,  dass dieser Teil auch in jedem von uns ist. Wir alle sind Teil des Großen – des EINEN Ganzen. Das ist nämlich der Grundgedanke auf dem unsere Gedanken basieren.

Also Olaf und ich freuen uns schon riesig auf deinen Besuch. Klicke einfach auf den folgenden Link und lass dich inspirieren.

LIEBEVOLLE  IMPULSE

Wenn du magst, kannst du auch gerne im Kommentarfeld deine ganz eigenen und spotanen Assoziationen mit in unseren Blog einfliessen lassen 😀 😀 😀

Von Herzen grüßen dich Marina und Olaf