Schlagwort-Archive: gesund

Blütenbotschaft: Sinnvolle (Un)vollkommenheit

Wenn Blüten sprechen könnten,
würden sie dir vielleicht folgendes über
…   erzählen …

© ♥ MarIna Kaiser

Mit dieser Botschaft wünsche ich dir, lieber Gast am Bildschirm,
dass du allem, was in dir erblühen will, Zeit, Kraft und Raum schenkst,
um in Verbindung mit deinem Herzen daran Freude zu haben!

******************

 
Mögest du dich geliebt fühlen und (besonders auch dich) lieben!
Mögest du dich geborgen fühlen in deinem ♥ und im Leben.
Mögen alle Wesen sich geliebt fühlen und lieben!

 

Weiterlesen

9. Mut zum Abenteuer “Du selbst” zu sein

Ein freundliches Hallo!
dieser Tag könnte unter dem fröhlichen Motto der

stehen, wenn du magst.

Dazu bedarf es keiner großen Fähigkeiten, sondern viel eher dem Mut zur Unperfektion, zum Ausprobieren, zum Kombinieren … vielleicht mal etwas Ungewöhnliches zu wagen.

9.Kind sein
Kinder sind in ihrer Natur spontan, experimentierfreudig, authentisch und offen. Mögen wir von ihnen lernen zu sein wie wir sind und uns so zu zeigen (in den Zusammenhängen, die uns gut tun).
D
a fällt mir gerade ein Ausspruch von Hildegard von Bingen ein:

Angeregt von diesen Worten wünsche ich dir und mir und uns allen täglich neu den Mut, einen Teil unseres Inneren miteinander zu teilen – und das nicht nur zur Weihnachtszeit… Wobei das ja auch immer ein Stück Abenteuer bedeutet, denn man weiß ja nie, was daraus so alles entstehen könnte…

Jippiejeih – Abenteuer! jubelt Ina, mein inneres Kind…
Wir haben doch auch einen Abenteuer-Stern gebastelt. Und dann hat er sogar zu uns gesprochen. Hier zeige ich ihn dir mal. Und wenn du willst, spricht er auch zu dir:

Ich bin der Stern des Abenteuers.
Ich strahle besonders hell im Advent.
Advent – das ist warten und lauschen, ob irgendetwas geschieht,
ob sich irgendetwas tut tief in deinem Herzen.

Advent will erschwiegen, ersungen, erwartet sein –
und manchmal auch ertanzt!

Lebendigkeit und Stille, Wehmut und Sehnsucht –
alles darf Raum haben in der Herberge deines Lebens,
besonders in dieser magischen Zeit;
in der aus dem Dunkel das Licht umso deutlicher scheint.

Ich bin der Stern des Abenteuers
und ich leite dich zum Abenteuer des Unkontrollierbaren:
Du kannst es nicht „machen“, dich froh oder gar feierlich zu fühlen.
Du kannst es nicht erzwingen, Adventsstimmung zu bekommen.
Du kannst es nicht vollbringen, dass sich die Türen in dir öffnen
für dich selbst und deinen Nächsten.

Aber du kannst ES dir schenken lassen.
Du kannst der geheimen Kraft in dir erlauben, geschehen zu lassen,
was deine Seele sich für dich wünscht.
Du kannst bereit sein, die Geschenke des Advent
zu erwarten und anzunehmen.

Das Einzige, was du zu tun hast, ist, es dir zu erlauben
und darauf zu achten , was tief in dir geschieht.
Und das kann ein wahres Abenteuer sein.

In diesem Sinne wünschen wir dir eine „abenteuerliche Adventszeit“

Herzlich grüßen dich Marina und Ina

Weitere Impulse für die Seele gibt es u.a. auf meiner Webseite www.marina-kaiser.de
Da kannst du Adventskalendertürchen öffen,
kannst Engelkarten ziehen , Grußkarten versenden, einen weiteren musikalischen Weihnachtsapperitif genießen, kannst weihnachtliche und andere Geschichten lesen, ins Gute-Nacht-Stübchen gehen , und findest Botschaften von Engeln, Christus, Maria, Gedichte, Meditationen , meine aktuellen Angebote und mehr.

Etwas Größeres… Wesentlicheres… noch Liebevolleres…

Es wartet etwas in dir, was größer ist...

Es wartet etwas in dir, was größer ist…

Hey, DU mein unendlich großer Freund,
ich will jetzt endlich ganz gesund sein! Jetzt auf der Stelle!
Ich war lange genug krank!

Wenn du vollkommen verstehst und weisst,
dass ICH alles tun kann,
und dir das immer wieder bewusst machst,
dann erkennst du,
dass du alles kannst, was du von Herzen willst.
Denn ICH wirke in dir und durch dich.
Weihe deine Gedanken, deine Worte, deine Hände
MEINER Liebe – und heilender Frieden breitet sich aus.

Hab ich gemacht! Hat aber nicht funktioniert!
Jedenfalls nicht gleich!
Das wirft ne große Frage in mir auf!

Raus damit! Für große Fragen bin ICH Spezialist!

Wenn es  etwas gibt, was ich mir von Herzen wünsche,
und es geschieht nicht? Wie ist das zu verstehen?

Dann sei sicher, dass deine tiefst innerste Weisheit… 

Damit meinst du … DICH ?

Ja genau, damit meine ICH MICH!

Also, wenn ein Herzenswunsch sich nicht (sofort) erfüllt,
dann sei ganz sicher,
dass es einen noch größeren Herzenswunsch in dir gibt.
ICH will damit sagen,
dass ICH
mit der  Nicht-Verwirklichung deines Wunsches
etwas erreichen will,

was noch viel größer,
noch viel wesentlicher,
noch viel liebevoller ist,

als es durch die schnelle Verwirklichung
deines ursprünglichen bewussten Wunsches
sofort möglich wäre.

Uiii… !
Das heißt, dass mein Herz damit völlig einverstanden ist…?

Genau, mein Schatz, du hast es erkannt!

Dann heißt das, es ist für irgendwas Wesentliches gut,
wenn ich jetzt nicht sofort und auf der Stelle ganz gesund bin?

Ganz genau so ist es!

Na dann… lässt sich dieser körperliche Zustand der Schwäche schon wesentlich leichter aushalten, wenn er einem so wichtigen Sinn dient.     DU-U?

Ja?

Kannst DU mir nicht verraten, um was es hier geht?

Klar könnte ICH. Will ICH aber nicht!

DU Schuft!

Ja gern! Gern BIN ICH auch ein Schuft, wenn´s dir gut tut!
Aber ICH sag dir was…

Na?

Wenn ICH es dir verraten würde, wäre die Intensität der Freude, wenn du es selbst entdeckst, viel geringer.
Und das möche ICH nicht!
Und ICH sag dir noch was… erste Früchte deiner verzögerten körperlichen Genesung erntest du bereits!

Ja… ich geb´s ja zu – schon dieses tolle Gespräch hier gehört zu den Früchten, die ich ohne die Krankheit jetzt nicht gehabt hätte…

Und ICH sage dir… da wird noch viel mehr kommen!

Ich hab ´ne  Idee… Ich fang mal an, ne Liste zu führen, welche (liebevollen) Erfahrungen ich ohne die Krankheit nicht gemacht hätte… Und weißt DU was?
Meine Stimmung ist jetzt schon viel besser als zu Beginn  unseres Gespräches!
Ich will DIR einfach vertrauen, dass du Recht hast…

Mit diesem kleinen Gespräch zwischen dem kleinen Ich und dem großen Licht schicke ich liebe Grüße an alle, die manchmal ebenso ungeduldig ( 😉 ) wie mein kleines Ich auf die Erfüllung ihrer Herzenswünsche warten… und manchmal auch enttäuscht werden.
Der Gedanke, dass bei Nicht-Erfüllung ein noch tieferer Herzenswunsch Pate steht, hat mir gerade richtig gut getan!

-lichst  Eure Marina

******************

Weitere Impulse gibt es auf
meiner Webseite www.marina-kaiser.de . :-)

Dort kannst du Engelkarten ziehen , Grußkarten versenden, ins Gute-Nacht-Stübchen gehen , und findest meine aktuellen Angebote, Botschaften von Christus, Engeln, Maria, Geschichten, Gedichte, Meditationen und mehr.

Chance für neuen Anfang

„Beginne das Jahr mit einem Lächeln.
dann lächelt es zurück.“

Wie fein ist doch dieses Konzept von einem Neuen Jahr.
Wir haben die Chance für einen neuen Anfang.
Wir haben die Chance, ein paar schlechte Gewohnheiten abzulegen.
Wenigstens können wir ein Versprechen geben.

Wie fein ist doch dieses Konzept von einem Neuen Jahr.
Wir können uns über die Versprechen freuen, die wir gehalten haben.
Wir können uns die Übertretungen vergeben, die geschehen sind.
Wenigstens können wir einen neuen Anfang machen.

Nimm die Last von deinem Geist.
Belebe erneut deine Eingebungen und frische sie auf.
Nimm ein Lied in dein Herz und ein Lächeln auf dein Gesicht.
‚In diesem Jahr werde ich etwas Gutes für mich tun
und etwas Gutes für andere.’

Lasst uns ein glückliches Neues Jahr feiern!

Ringu Tulku Rinpoche

Ich wünsche euch allen

ein WUNDERvolles, ERFOLGreiches, erFÜLLEndes,
LICHTvolles, zuFRIEDENes,

MUTiges, HERZliches, HUMORvolles,
GESUNDes, GLÜCKliches,

gesegnetes Jahr 2012,
mit einem Lächeln im Herzen

und ganz viel LIEBE

***************************

Viele bereichernde und frohe Erfahrungen in 2012

wünschen dir und uns allen
Marina

Solltest du Lust haben,
einige Grüße und Gedanken zum Jahresbeginn als E-Card zu verschicken,
kannst du ja mal in mein Grußkarten-Stübchen schauen
(mit diesem Klick:„Grußkarten zum Jahreswechsel“
gelangst du direkt dorthin.)

Weitere Impulse, Nahrung für dein Gemüt
wie Engelkarten zum online ziehen und versenden,
Geschichten, Gedichte, Botschaften von Engeln, Christus und Maria
findest du auf  meiner Webseite  
www.marina-kaiser.de

Halte ich meine Lieben im Jenseits fest, wenn ich zuviel mit ihnen rede?

Heute stellte jemand die Frage:

„Meinste denn, daß der (verstorbenen Vater)  immer Zeit hat für mich?… ich weiß halt nicht, ob ich das in Anspruch nehmen kann. Ich will ihn ja nicht festhalten.“

Da dies eine Frage ist, die immer wieder einmal von den auf Erden zurück gebliebenen Menschen gestellt wird und möglicherweise auch die Innigkeit des Kontaktes reduzieren kann, möchte ich die Antwort darauf hier mit euch teilen:

Das Wunderbare im „Jenseits“ ist ja, dass es keine Begrenzung durch Raum und Zeit gibt. Das heißt, dass alle Entwicklungsebenen einer jeden Seele (vom Astralkörper bis hin zum Hohen Selbst) gleichzeitig existieren und zur gleichen Zeit überall sein können. Es ist empfehlenswert, sich immer an den liebendsten göttlichen Teil eines Wesens zu wenden, denn dieser agiert immer in Liebe und lebt in absoluter Unbegrenztheit. Also kann das Hohe Selbst der von dir angesprochenen Person  gleichzeitig bei dir und überall dort sein, wo es noch sein möchte.

Ein Teil eines jeden liebenden Wesens ist immer in Verbindung mit dem Menschen, mit dem er sich in Liebe verbunden fühlt und der an ihn denkt. Sowie du an ihn denkst, kannst du dir sicher sein, dass er in Liebe für dich da ist – und der Clou ist, das andere Energien von ihm überall anders sein können und er deshalb völlig frei ist, auch wenn er immer und überall mit dir und für dich da ist. Das ist das Wunderbare an der Grenzenlosigkeit!

Was mir immer wieder mal sehr gut tut, ist das Schreiben von Briefen an die Menschen, die in der geistigen Welt für mich eine große Bedeutung haben. Danach bitte ich denjenigen, an den ich geschrieben habe, mir in meine Gedanken hinein zu antworten, bzw. mir die Hand zu führen beim Schreiben, und schreibe dann auf, was ich empfange. Diesen Briefwechsel danach noch mal zu lesen, ist meist noch berührender für mich, als beim Schreiben selbst. Wichtig ist, davor immer eine Lichtmeditation zu machen und explizit darum zu bitten, dass Gott nur die jenigen Energien durch mich schreiben lässt, die in reiner Liebe sind.
Wenn man das tut, kann man sogar mit den Hohen Selbsten von vermeintlichen „Gegnern“ in reiner Liebe kommunizieren, egal ob sie noch leben oder bereits „verstorben“ sind.

Diese Gespräche mit den Hohen Selbsten meiner „Feinde“ bergen enorm großes Heilungspotenzial. Und „Feinde“ können auch einfach nur menschliche Verhaltensweisen sein, die mich ärgern, betrüben, nerven etc. Womit ja wieder mal deutlich wird, dass die gröbsten Feinde oft  in uns selbst sind, und dass unser liebevolles weises Wesen (unser Herz / unser Hohes Selbst / unser Führungsengel…) diese Teile in uns nur gesund lieben kann.

Besonders auch die Feinde in uns selbst meinte wohl auch Christus mit seinem Satz „… und ich sage euch: Liebet auch eure Feinde!“ Nun ja, das war jetzt vielleicht alles ein bisschen viel auf einmal, aber es floß gerade alles mit ein in diese Fragestellung.

Sehr wichtig ist es , im Kontakt mit Verstorbenen immer die Ebene des Höheren Sebstes desjenigen zu kontaktieren. Oft geschieht das „von allein“, dennoch ist es grundsätzlich wichtig, das ganz bewusst zu fokussieren.

Viele berührende, heilende Momente der Liebe, des tiefen Verstehens, der Versöhnung und der Annahme wünsche ich uns allen!

Marina