Archiv der Kategorie: Abenteuer im Land des Lichts

INsel des Wohlwollens und der Güte

Ruhe-Insel
Wer mich etwas kennt bzw. mein Geschriebens kennt, dem ist vielleicht schon aufgefallen, dass ich die kraftvollen Worte gern in großen Lettern schreibe.

So auch heute und hier das IN von der INsel – Warum?  Das Rätsel ist nicht schwer zu lösen… Weil  diese magischen KraftINseln, die ich gerade beschreiben will,  ja IN uns liegen und auf uns im INneren warten. Willst du jetzt gerade mal ne Auszeit nehmen und mitkommen?

Über die Regenbogenbrücke rutsche ich mit Ina (meinem  inneren Kind) gerade mit einer großen Portion verschiedener Eissorten und leckerem Obstsalat zu dir, liebe Leserin, lieber Leser, und deinem inneren Kind . Wir laden dich und euch alle, die auch Lust haben, ein, auf die Insel des Wohlwollens und der Güte zu schweben, wo Engel und andere Lichtgeschwister, sowie auch Christus, Maria und andere liebende Kraftgestalten uns freudig erwarten.

Vielleicht ja auch Lieblingskrafttiere…Josie Wonder-R-

Sie schwimmen, tanzen, singen und schmausen mit uns… alles, was das Herz begehrt. Und SIE umarmen uns so innig, dass wir uns total gestärkt und geliebt fühlen.

Schließlich laden SIE uns ein, IHRE Energien tief einzuatmen und ins HerzHerz ENERGIE zu nehmen und damit bereichert zurück in unser Tagesgeschehen zu fliegen, um dort das Wohlwollen, die Güte, die Lebensfreude und was immer noch gut tut leben zu lassen.

Eine wundervolle Zeit und weiterhin frohe, frische INsel-Freu-Gefühle
wünschen dir mit lieben Grüßen

Marina 🙂 und Ina 😀
P.S. … und Christus hat uns ein Buch mitgegeben, dass es jetzt auch in materieller Form zu lesen gibt:

In Gnade und Güte – geborgen im Herz des MeistersIn Gnade und Guete 250
 (ISBN: 978-3-7386-1047-5 12,90 €)

Das Buch kann bei mir bestellt werden,
einfach eine Mail an marina@marina-kaiser.de oder per Tel. 030/721 89 38
Es ist auch im Buchhandel erhältlich (da dauert es aber nach der Bestellung 7-14 Tage)

Ganz ~ ♥ ~ lich grüßt dich MarIna

Mögest du dich geliebt fühlen und (besonders auch dich) lieben!
Mögest du dich geborgen fühlen in deinem und im Leben.
Mögen alle Wesen sich geliebt fühlen und lieben!

******************

Weitere Impulse gibt es u.a. auch in den täglichen Kraftgedanken
auf meiner Webseite www.marina-kaiser.de . :-)

Dort kannst du Engelkarten und Christuskarten ziehen , Grußkarten versenden, ins Gute-Nacht-Stübchen gehen , und findest meine aktuellen Angebote, Botschaften von Christus, Engeln, aufgestiegenen Meistern,
Geschichten, Gedichte, Meditationen und mehr.

Advertisements

Pionier im Land des Vertrauens

Pioniergeist

 ♥♥♥

und dabei unterstützt uns dieses Wesen:

Fußchakra 13 -

 einen schönen Tag voller gelungener Vertrauens-AbenteueR, die wir am Abend feiern können,

wünscht euch

mit Ganz ~ ♥ ~ lichen Grüßen

Marina

 

 

 

Weitere Impulse gibt es auf
meiner Webseite www.marina-kaiser.de . :-)

Dort kannst du Engelkarten ziehen , Grußkarten versenden, ins Gute-Nacht-Stübchen gehen , und findest meine aktuellen Angebote, Botschaften von Christus, Engeln, Maria, Geschichten, Gedichte, Meditationen und mehr.

Eine Reise zu deinem inneren Lichtwesen

Heute gibts eine Reise in unsere Licht-Parallelwelt

WIR grüßen dich in Liebe, verehrter Mensch!

Dürfen WIR uns vorstellen – WIR sind die guten, hilfreichen Kräfte, die dich umgeben und die in dir sind. Manch einer sagt auch Engel zu uns…

Heute möchten WIR dich einladen zu einer inneren Reise, die dich in eine Parallelwelt führt. Möchtest du mit uns kommen auf die Erde, die in der höchsten Liebesschwingung strahlt?

Dein inneres Ja ist die Fahrkarte dorthin. Wenn du Ja gesagt hast, nimm einige tiefe, sanfte Atemzüge. Während du ganz gemütlich deinen Körper dort sitzen lässt, wo du gerade bist, nehmen WIR dein geistiges Ich an die Hand. An beiden Seiten von einem Engel begleitet, schwebst du nun durch die verschiedensten Farblichtwolken und betrittst bald den Boden einer wunderschönen Landschaft. Schau dich um, lieber Mensch, und erfreue dich an ihrer leuchtenden, üppigen Pracht … Deine zwei Engel sind immer noch links und rechts an deiner Seite. Du kannst durch die Gegend wandern, solange du willst … Schließlich führen dich deine zwei Begleiter zu einem Haus, und du bemerkst, dass in der offenen Tür jemand steht, der dich mit geöffneten Armen erwartet. Je näher du kommst, umso deutlicher kannst du erkennen, dass diese Gestalt dir ähnlich sieht. Fasziniert schaust du sie an. Ihre liebevolle Ausstrahlung, ihre Schönheit und ihre Würde beeindrucken dich. Lächelnd begrüßt sie dich:

„Sei willkommen bei mir und willkommen in meinem Haus. Vielleicht ahnst du es schon: ICH BIN du, ICH BIN das höchstentwickeltste Wesen, das du sein kannst.“

Staunend betrachtest du dein lichtvolles ICH. Wie sieht es aus? Wie ist es gekleidet? Wie alt wirkt es? Es lässt dir Zeit, die Eindrücke aufzunehmen und zu verarbeiten. Dann lädt Es dich ein in sein Haus und führt dich durch alle Räume. Schau sie dir in Ruhe an, lieber Mensch. Es ist dein Haus in der Parallelwelt der Erde. Wie es auch immer aussehen mag, es erfüllt all deine Bedürfnisse. Und du bist hier absolut willkommen und gewollt. Dein liebevolles Parallel-ICH nimmt dich schließlich in die Arme und hält dich an seinem Herzen. In dieser Umarmung fühlst du dich absolut angenommen, geliebt und gewollt, so wie du bist. Atme diese Liebe ein, diese Geborgenheit, diesen tiefen Frieden… Genieße es ganz – genieße es, von dir selbst geliebt zu sein… Irgendwann schaut dir dieses wunderbare Wesen, das du bist, in die Augen. In diesem Moment steht die Zeit still, und du siehst in den Spiegel deines innersten Wesens. Dort ist tiefes Verständnis, bedingungslose Annahme, grenzenloses Wohlwollen… Du spürst die Kraft, die alles kennt, liebt und wenn nötig auch vergibt. Vielleicht möchtest du dir jetzt manches von der Seele reden … Vielleicht willst du dein Parallel-Ich um etwas bitten … Vielleicht möchtest du dich einfach nur in seiner Liebe ausruhen … atmen … dich fühlen … einfach sein … Genieße es, solange du willst.

Irgendwann spürst du das Verlangen, dich zu bewegen. Dein Parallel-Ich führt dich nach draußen in einen herrlichen Garten. Dort begegnest du einem anderen Menschen, der dir in deinem irdischen Leben nahe steht, mit seinem Parallel-Ich. Ihr Vier nehmt euch an die Hände und bildet einen kleinen Kreis. Hier in dieser Welt kannst du alles, was diese Person betrifft, mit den Augen der Liebe sehen – auch das, was sich bisher schwierig angefühlt hat. Tiefes Verständnis für dich selbst und dein Gegenüber erfüllt dich. Und dein Gegenüber empfindet das Gleiche zu dir. Dein Parallel-Ich erklärt dir lächelnd: „Du kannst hier noch vielen Menschen begegnen, und sie neu sehen lernen. Du bist jederzeit willkommen hier in der Welt der Liebe. Komm bald wieder um aufzutanken. ICH BIN immer für dich da.“

Dann siehst du deine beiden Engel, die dich wieder durch die Farbwolken zurückbegleiten bis zu deinem Körper-Ich, das gemütlich auf dich wartet. Atme tief, lieber Mensch, dehne dich, und freue dich auf deinen Tag in der Kraft deines Bewusstseins, wer du wirklich bist.

WIR freuen uns mit dir,   WIR, die guten Kräfte deines Lebens

Mit diesem Auszug aus meinem Buch „Engel, die guten Kräfte deines Lebens, Bd.2“ wünsche ich uns lichtvolle Stunden und tiefe Erlebnisse in unserer unbegrenzten inneren Welt!

Liebe Grüße von Seele zu Seele! Marina

Weitere Meditationen, Nahrung für dein Gemüt wie Engelkarten
zum online ziehen und versenden,
Geschichten, Gedichte, Botschaften von Engeln, Christus und Maria
findest du auf  meiner Webseite  
www.marina-kaiser.de

Bei Gott ist unsere Wut gut aufgehoben

Weisst du manchmal auch nicht, wohin mit deiner Wut?
Eine Idee dazu: Wende dich an das große Ganze, an Gott, an die erschaffenden Kräfte, die „Autoren  deines Lebens“   und lass das alles heraus.

Wie das beispielsweise aussehen könnte, findest du in Kapitel 29. Keine Strafe – Keine Hölle Teil I. der Lichtspielereien:

Ravel schleudert Gott seine ganze verzweifelte Wut entgegen.

Hier ein Ausschnitt davon:
Ravel holte tief Luft und schrie aus tiefster Verzweiflung: „Ich hasse dich!!! Hörst du mich, ich hasse dich für all diesen Schmerz den du mich hier erleiden lässt. Geh weg-hau ab!!!“

Sein Gesicht war puterrot vor Zorn, seine Muskeln angespannt und stählern hart. Er japste vor Erregung nach Luft und machte verneinende und abwehrende Handgesten, so als ob er mit jemand kämpfte und schlagen wollte. Die Tränen rannen ihm über´s Gesicht begleitet von einem heftigen verzweifeltem Schluchzen.

Da übermannten Ravel zu allem Überfuß auch noch Schuldgefühle. Ravel hatte es doch tatsächlich gewagt dem Allmächtigen seinem Schöpfer seinen ganzen Hass und seine tiefste Verachtung offen und lauthals ins Gesicht zu brüllen. Ja, genau das war es was er gerade jetzt Gott gegenüber fühlte. Es war ein schrecklicher Teufelskreis, in dem er sich da nun befand. Nun gesellte sich zu all diesen schweren Gefühlen auch noch Angst vor Strafe und unendliche tiefe Scham……

Ravel saß vor seinem Computer und hatte alle Gefühle, die ihn bewegten, in einer Textdatei festgehalten. Für ihn völlig unvermutet, kam eine direkte Antwort von Gott in seine erstaunten Gedanken, die er sofort eintippte:

Mein lieber Ravel, du mein liebes Juwel! ICH kann dich so gut verstehen, und es ist völlig in Ordnung dass du meinst, jetzt gerade auf meine Liebe pfeifen zu können. Sag MIR das ruhig alles, brüll es aus dir heraus! Denn wenn du dich direkt an MICH wendest und deine ganze Verachtung, Wut und deinen Hass MIR gegenüber zum Ausdruck bringst, wird niemanden geschadet. Stell dir nur vor deine schweren Gefühle würdest du still in deinem Herzen tragen und diese würden mit der Zeit deinen Körper und deine Seele vergiften. Du würdest höchst wahrscheinlich eine schwere Krankheit an Leib und Seele entwickeln.

Oder aber ein Kind, das du betreust und sich nicht wehren kann, würdest du für all diese Gefühle, die du nicht gewagt hast, MIR gegenüber zum Ausdruck zu bringen, als Ventil missbrauchen. Oh mein Schatz, ich bin so froh das du diesen heiligen Weg gewählt hast. Denn ich, mein liebes Juwel, ich bin so mächtig und großartig, ich kann das alles gut aushalten und vor allem IN VOLLER GÄNZE VERSTEHEN. Ich weiß mein Liebes…

Was die götttliche Stimme zu Ravel weiterhin sagt, findest du im Kapitel 30. Keine Strafe – Keine Hölle Teil II.
der Lichtspielereien

Dass wir uns unserer Gefühle niemals (mehr) schämen  und bei Gott ein verständnisvolles Gegenüber für all unsere  Emotionen finden, wünscht dir, mir und uns allen hier

Marina



Ich bin bereit – mit aller Angst

Immer wieder einmal gab es Momente, in denen sich Melina einsam fühlte, doch fand sie im Singen eine Möglichkeit, wie sie sich selbst Trost und Geborgenheit geben konnte, wenn sie es brauchte. Noch schöner wäre es jedoch gewesen, wenn sie gemeinsam mit anderen Menschen hätte singen können. Wieder dachte sie wie schon so oft: „Ein Chor kommt für mich nicht in Frage, weil ich an regelmäßigen Chorproben aufgrund des Schichtdienstes nicht teilnehmen kann.“ Was sie sich nicht so recht eingestand war ihr Unbehagen, das sie bei dem Gedanken empfand, neu in eine bestehende Gemeinschaft zu kommen.

Wenn sie …         …einen neuen Schritt wagen würde…

Melina wusste plötzlich, sie musste zunächst erst einmal bereit sein, einfach nur bereit sein. Mutig sprach sie nachdem sie aus der Badewanne gestiegen war vor dem Zu Bett gehen die Kraftworte:
„Ich bin bereit – mit aller Angst – ich bin bereit…
helft mir zu finden, was ich suche…“

Klicke auf diese Leiste um das Bild in voller Größe anzuzeigen.

Bild

Wie es Melina nach diesen Zauberworten erging, kannst du lesen, wenn du anklickst: Kapitel 24. Ich bin bereit – mit aller Angst
Immer wieder kostet es Mut, sich auf Neues einzulassen, und manchmal wissen wir nicht einmal, WIE es gehen kann oder um WAS es genau geht. Mir hilft es dann, wenn ich daran denke, dass es weise, gütige und machtvolle Kräfte in mir und um mich herum gibt, die es wissen, die mir  helfen und mir den Weg zeigen, wenn ich sie darum bitte. Oft ist das einzige was ich in Momenten der Unsicherheit, der Angst oder der Kraftlosigkeit sagen kann: Ich bin bereit… Und ich habe danach meistens erlebt, dass irgendetwas (meist etwas, das ich mir vorher gar nicht vorstellen konnte) geschah. Rückblickend kann ich sagen: Es war immer etwas, das mir gut tat.
Deshalb wünsche ich mir, dir und uns allen immer wieder den Mut und die Kraft, einfach nur bereit zu sein zum nächsten Schritt, auch dann und gerade dann, wenn wir gar nicht wissen, wie er aussehen könnte – es gibt Kräfte, die wissen es für uns… 😉

Falls du Lust hast, dich auszutauschen über Themen wie „Angst, Unsicherheit und Bereitschaft – Hilfe der Engel, seltsame Weg weisende Zufälle“ so schau doch mal in die neue Begegnungsstätte
Geborgen-hier-und-jetzt

 

Vater und Sohn – eine heilende Begegnung nach langer Zeit

Ravel hatte im Grunde schon lange mit seinem Vater abgeschlossen, das glaubte er zumindest…
*
…als sein Handy klingelte, es war sein jüngster Bruder Ferdinand: „Unserem Vater gehts nicht gut, er liegt auf der Intensivstation…“
*
…Plötzlich wurde es ganz friedlich und still in und um ihn herum.
„Wo bin ich? Bin ich jetzt tatsächlich vor Angst gestorben?“ Als er plötzlich SemSobra vor sich sah. Er hatte ein sanftes und mitfühlendes Lächeln auf seinem Gesicht, der Mann mit den goldenen Augen, der niemals auch nur einen einzigen Schatten warf.
„Du immer geliebtes Menschenkind, Ravel, ich fühle mit dir. Ich weiß mein Lieber, es gibt Schmerzen die können so überwältigend erscheinen, das sie sich von Todesangst in Todessehnsucht verwandeln können. Es gibt sehr, sehr schmerzhafte Situationen im Menschsein in denen man dem Tod näher als dem Leben zu sein scheint. Doch wisse, geliebte Menschenseele du bist niemals allein, zu keiner Zeit. Gerade jetzt in deinen dunkelsten Stunden werde ich dich halten und ganz nah bei dir sein. Kannst du es spüren: ICH BIN DA!!!“

ICH BIN DA! Welch kraftvolle Aussage, welch unglaublichen Frieden diese Aussage SemSobras in Ravels Seele doch auslöste. Es war wie ein sich Hingeben, ein sich Fallenlassen in den Schmerz um die Gnade des Friedens erleben zu können. War das seine fast lebenslang schon gewünschte Heilung, nach der er sich still im Herzen schon so lange gesehnt hatte? Wieder hörte er Sems Stimme:“Beim letzten Schritt in die Vergebung werde ich auch bei dir sein. ICH BIN DA!“

*

Ravel stand vor der Zimmertüre zum Krankenbett seines Vaters. Ganz behutsam legte Ravel seine Hand auf die Hand seines Vaters… “  „Papa, ich…

Wenn du das Kapitel komplett lesen willst und wissen möchtest, wie sich Ravel seinem Vater gegenüber weiter verhält, klicke HIER

Sehnsucht nach Geborgenheit

Hier ein Ausschnitt aus einem neuen Kapitel der „Geschichten in Luminarien“

……Melina ließ ihre Tränen zu, spürte ihre Sehnsucht nach liebenden Armen, die sie JETZT halten würden… nach einer gütigen Stimme, die ihr glaubhaft versichern würde, dass sie all´ die anfallenden Dinge des täglichen Lebens leicht schaffen konnte, wenn sie sich wieder frischer fühlen würde. Ja, es ging sogar soweit, dass sie sich wünschte, jemand würde ihr regelrecht verbieten, jetzt ein weiteres Pflicht-Erfüllungsprogramm zu absolvieren. Wer konnte dies tun? Wer konnte dieser kraftvolle weise Jemand sein – eine gütige Autorität, der sie bedingungslos vertrauen konnte?

Erschöpft schloss sie die Augen und sah… Ja, hörte sie sich denken, mit geschlossenen Augen sieht man klarer…

Sie sah SemSobra, den Mann ohne Schatten aus ihrem inneren Land „Luminarien“ vor sich stehen. Lächelnd reichte er ihr die Hand. „Komm mit mir Melina, komm… „
Ohne zu wissen, wohin er sie führen würde, nahm sie seine Hand und ging mit ihm einfach durch die Wände ihrer Wohnung hindurch. Draußen angelangt, fand sie sich auf einem Weg wieder, der durch eine herrliche,  blühende Landschaft führte, die von der Abendsonne beschienen wurde…….

Wenn du das Kapitel ganz lesen möchtest Klicke auf den Link 22.Geborgen hier und Jetzt!